Schönheit kommt bekanntlich von Innen. Gesundheit allerdings auch. In einer Zeit, in der uns der technische Fortschritt immer älter werden lässt, sinkt paradoxerweise (oder logischerweise, wenn man den Lebensstil vieler Menschen betrachtet) die Zeit, in der die subjektive Lebensqualität hoch ist. Entsprechend wird es immer wichtiger, mit möglichst geringem Verlust an Lebensqualität gesund alt zu werden. Und in der Tat sinkt die Lebensspanne in modernen Gesellschaften, in der wir nicht von einer chronischen Krankheit betroffen sind [1]!

Im Jahr 2008 hat das National Institutes of Health (NIH), die wichtigste Behörde für biomedizinische Forschung in den USA, das Human Microbiome Project als Public-Health-Initiative gestartet. Seither sind viele wichtige Erkenntnisse zum Einfluss des Darms auf die Gesundheit, insbesondere der intestinalen Mikroorganismen, gewonnen und robuste Zusammenhänge zwischen der Darmflora und vielen der weltweit führenden Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs etc. identifiziert worden.

Weiterlesen…

Sie haben keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!
Einmal anmelden, überall nutzen – mobil, Web, Tablet, auf allen Ihren Geräten.